Jugendtrainer des Jahres 2019

Nominierung zum Jugendtrainer des Jahres 2019

JugendtrainerInnen sind die wichtigste Ressource, um Volleyball nachhaltig bekannt zu machen und für unseren Sport zu begeistern. Der Hamburger Volleyball-Verband prämiert daher bereits zum dritten Mal den/die JugendtrainerIn des Jahres.

Welche/r JugendtrainerIn ist erfolgreich im Nachwuchsleistungssport? Wer schafft neue Trainingsgruppen? Wer gestaltet kreative Angebote für Kinder und Jugendliche?

Nominiere sie/ihn!

Bis zum 31. März 2019 kannst Du Personen mit beispielhaftem Engagement nominieren. Sende dafür einfach eine E-Mail an: jany@hvbv.de

Folgende Informationen sind notwendig:

·         Dein Name
·         Name und der Verein der nominierten Person
·         Kurze Begründung Deines Vorschlags
·         Foto der nominierten Person

Alle Nominierten werden auf dieser Seite vorgestellt.
Vom 08. bis 24. April 2019 können alle, im Hamburger Volleyball-Verband aktiven, lizensierten TrainerInnen, AbteilungsleiterInnen, deren Stellvertreter und Jugend-Ansprechpartner mitentscheiden, wer die Auszeichnung erhalten soll.

An die Top-Platzierten werden Sachpreise vergeben:
JugendtrainerIn des Jahres – 1. Platz: zwölf Trikots (unbedruckt) nach Wahl des HVbV-Ausrüsters Stanno.
2. und 3. Platz: je drei Volleybälle nach Wahl mit Balltasche des HVbV-Partners Molten.

Jörn Schröder (HT Barmbeck-Uhlenhorst)

HVBV | JugendtrainerIn des Jahres

"Jörn Schröder begeistert Mädchen seit vielen Jahrzehnten für Volleyball - in seiner ersten Saison in Barmbek hat er sich nochmal selbst übertroffen: Aufbau einer neuen Trainingsgruppe, Motivation einiger Spielerinnen zu leistungsorientiertem Volleyball, Gestaltung von Ferientrainingsangeboten, Leitung einer Talentaufbaugruppe und Leitung eines Neigungskurses an einer Grundschule nebst Begleitung zum Grundschul-Cup. Alles in den letzten 12 Monaten aus dem "Hut" gezaubert und überall volle Hallen und viel Begeisterung bei den Kindern. Sportliche Bestätigung des Treibens: Silbermedaille bei den HMU14 und die Bronzemedaille bei den Scandinavian Masters sowie erste Plätze in den Jugendligen 3 und 4.

"Ich bin froh, dass wir Jörn zu einem Neubeginn in Barmbek überzeugen konnten", bilanziert Jugendkoordinator Oliver Camp. "Abwechslungsreiches Training und ständige Neugier nach neuen Methoden zeichnen Jörn aus. Jörn hat Lust sein Wissen an Kinder und Jugendliche weiterzugeben und motiviert diese dauerhaft Volleyball spielen zu wollen." Auch zeitlich hat Jörn in der zurückliegenden Saison einen enormen Einsatz gezeígt - Spieltagsbetreuung in der Jugendliga 4, Jugendliga 3, Qualifikationen und Meisterschaften der U13, U14 und U16 sowie Ferientrainingstage im Herbst und Winter. Zusätzlich fand Jörn noch Zeit kranke HTBU-TrainerInnen beim HTBU-Kreisliga der Frauen vertreten und viele Spiele der HTBU-Verbandsliga Frauen anzuschauen. Ein auszeichnungswürdiger Vollblut-Volleyball-Jugendtrainer."

veröffentlicht am null um null; erstellt von Jany, Andrea
letzte Änderung: 26.02.18 11:17



Partner der Wahl JugendtrainerIn des Jahres 2018