Jugendtrainer des Jahres 2019

Nominierung zum Jugendtrainer des Jahres 2019

JugendtrainerInnen sind die wichtigste Ressource, um Volleyball nachhaltig bekannt zu machen und für unseren Sport zu begeistern. Der Hamburger Volleyball-Verband prämiert daher bereits zum dritten Mal den/die JugendtrainerIn des Jahres.

Welche/r JugendtrainerIn ist erfolgreich im Nachwuchsleistungssport? Wer schafft neue Trainingsgruppen? Wer gestaltet kreative Angebote für Kinder und Jugendliche?

Nominiere sie/ihn!

Bis zum 31. März 2019 kannst Du Personen mit beispielhaftem Engagement nominieren. Sende dafür einfach eine E-Mail an: jany@hvbv.de

Folgende Informationen sind notwendig:

·         Dein Name
·         Name und der Verein der nominierten Person
·         Kurze Begründung Deines Vorschlags
·         Foto der nominierten Person

Alle Nominierten werden auf dieser Seite vorgestellt.
Vom 08. bis 24. April 2019 können alle, im Hamburger Volleyball-Verband aktiven, lizensierten TrainerInnen, AbteilungsleiterInnen, deren Stellvertreter und Jugend-Ansprechpartner mitentscheiden, wer die Auszeichnung erhalten soll.

An die Top-Platzierten werden Sachpreise vergeben:
JugendtrainerIn des Jahres – 1. Platz: zwölf Trikots (unbedruckt) nach Wahl des HVbV-Ausrüsters Stanno.
2. und 3. Platz: je drei Volleybälle nach Wahl mit Balltasche des HVbV-Partners Molten.

Klaus-Heinrich Wulff (VFL Geesthacht)

HVBV | JugendtrainerIn des Jahres


Klaus-Heinrich ist schon seit gut 2 Jahrzehnten beim VFL Geesthacht mit großem Engagement im Jugendbereich aktiv. Er schaffte es in dieser Zeit immer wieder aufs Neue Kindern und Jugendlichen die Techniken und den Spaß am Volleyball zu vermitteln. Sein ruhiger Umgang mit Kindern und Jugendlichen und ein hoher Stellenwert für Fairness im Wettkampf zeichnen ihn aus. Auch die vielen organisatorischen Aufgaben drumherum werden von ihm mit hohem Einsatz erledigt. Da er während der Punktspielsaison fast jeden Tag der Woche in der Sporthalle ist, werden Informationen an Eltern und Betreuer ganz oft noch spät abends oder nachts geschrieben, damit möglichst alles immer perfekt vorbereitet ist!

Kontinuierlich kümmert er sich um den Aufbau von Teams in Kooperation mit den Geesthachter Schulen - so mit verschiedenen Grundschulen und weiterführenden Schulen wie der der Alfred-Nobel-Gesamtschule oder dem Otto-Hahn-Gymnasium Geesthacht. Mit letzterem ohne Unterbrechung seit immerhin 1998! Dabei sind mittlerweile immerhin fünf Qualifikationen für das JtfO Bundesfinale in Berlin herausgesprungen. Auch dieses Schuljahr wieder eine.

Auch die vielen Erfolge bei Hamburger Meisterschaften und Teilnahmen an Norddeutschen Meisterschaften, in unterschiedlichen Altersklassen, sind die Bestätigung der tollen Jugendarbeit, die er leistet.

veröffentlicht am null um null; erstellt von Jany, Andrea
letzte Änderung: 22.03.18 12:45



Partner der Wahl JugendtrainerIn des Jahres 2018