Volleyball-EM der Frauen 2023 mit Spielen in Düsseldorf

HVBV | News

Großartige Nachrichten für alle Volleyballfans in Deutschland: Alle Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft der Frauen der CEV Volleyball-Europameisterschaft 2023 finden in Düsseldorf statt. Der Deutsche Volleyball-Verband begrüßt dazu fünf Nationen und trägt insgesamt fünfzehn Spiele in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens aus. Das deutsche Team ist durch die Gastgeberrolle automatisch für die EM-Endrunde qualifiziert.

 

DVV-Sportdirektor Christian Dünnes: „Ich freue mich sehr, dass unsere Bewerbung positiv ausgefallen ist und wir 2023 mit Belgien, Italien und Estland Gastgeber für die besten europäischen Volleyball-Frauenteams sind. Mit Unterstützung des Landes NRW und der Sportstadt Düsseldorf wollen wir hervorragende Gastgeber sein und die Begeisterung rund um dieses Highlight auch nachhaltig nutzen, indem wir parallel auch Angebote für unseren Nachwuchs schaffen.“

 

2013 fand letztmals eine Europameisterschaft der Frauen in Deutschland statt. DVV-Präsident René Hecht ergänzt: „Das sind großartige Nachrichten und wir freuen uns sehr, dass wir nach zehn Jahren wieder ein internationales Highlight für unsere Nationalmannschaft zu uns holen konnten. Volleyball Deutschland will sich in Düsseldorf gemeinsam präsentieren und wir werden mit allen Fans bei hochkarätigen und emotionalen Spielen ein großes Volleyball-Fest feiern.“

 

Mitfeiern will auch Vital Heynen, seit dieser Saison Bundestrainer der deutschen Frauen: „Wir wollen in Düsseldorf 2023 gut abschneiden und den Zuschauern großartigen Volleyball liefern. Die Austragung der EM in Deutschland ist ein wichtiger Schritt und zeigt, dass Frauen-Volleyball eine stark wachsende Sportart ist. Für die Spielerinnen ist das Turnier im eigenen Land eine tolle Nachricht: Es ist das Größte zu Hause vor Familien und Freunden zu spielen. Das ist eine Erfahrung fürs Leben und bringt sie auch in ihrem eigenen Spiel nach vorne. Ein großer Schritt für uns und Volleyball Deutschland.“

 

Jennifer Janiska, Kapitänin der deutschen Nationalmannschaft, freut sich sehr auf die Atmosphäre bei der kommenden Europameisterschaft und erinnert sich an die letzte Heim-EM 2013, bei der das deutsche Team erst im Finale an Russland scheiterte: „Die Ausrichtung der EM-Spiele in Düsseldorf sind perfekte Neuigkeiten für uns, aber vor allem für den Volleyballsport in Deutschland. 2013 haben uns unsere Fans sensationell unterstützt und uns damit in der Vorrundengruppe zu Bestleistungen gepusht. Das sind großartige Erinnerungen, die die Vorfreude auf Düsseldorf nochmal steigern. Fans und Stimmung können zusätzliche Kräfte freisetzen und bedeuten vor allem bei unserem jungen Team eine zusätzliche Motivation.“

 

Insgesamt treten 24 Nationen bei der Women’s CEV EuroVolley 2023 an. Die Vorrunde wird in vier Sechsergruppen ausgespielt, neben Deutschland auch in Belgien, Italien und Estland. Die Achtel- und Viertelfinalduelle finden in Belgien und Italien statt, Halbfinalspiele und Medaillenentscheidungen in Belgien. Für die EM-Endrunde qualifizieren sich neben den vier Ausrichterländern die acht besten Teams der EM 2021 sowie 12 Mannschaften, die aus den für den Spätsommer 2022 geplanten EuroVolley-Qualifikationsspielen als Sieger hervorgehen.

veröffentlicht am Montag, 2. Mai 2022 um 12:58; erstellt von Peters, Niklas
letzte Änderung: 02.05.22 13:00

HVbV Kalender

Mittwoch, 15. Juni 2022
Verbandstag Verbandstag
Samstag, 18. Juni 2022
Jugendbeachmeisterschaft U15 und U17 Jugendbeachmeisterschaft U15 und U17
Sonntag, 19. Juni 2022
Jugendbeachmeisterschaft U16 Jugendbeachmeisterschaft U16
Samstag, 25. Juni 2022
Jugendbeachmeisterschaft U18 Jugendbeachmeisterschaft U18
Sonntag, 26. Juni 2022
Jugendbeachmeisterschaft U19 Jugendbeachmeisterschaft U19

zum Terminkalender »


Zur Teamsuche