Bleibendes Erlebnis für U18 Mädels des VfL Geesthacht

HVBV | Förderverein

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den U18 Volleyballerinnen des VfL Geesthacht. Schon die lange und frühzeitige Anreise nach Großwallstadt am Main war für den VfL-Nachwuchs bei ihrer ersten DM Teilnahme eher ungewohnt. Mannschaft und Trainerteam hatte sich für eine Anreise bereits am Donnerstag entschieden, um ausgeruht und mit Abschlusstraining vor Ort bestens vorbereitet in das Turnier starten zu können. Immerhin lautete das selbstgesteckte Ziel eine Platzierung unter den ersten 12 Teams zu erkämpfen. Auch wenn das eigentliche Saisonziel der Qualifikation für die DM U18 in Mömlingen mit dem Gewinn Norddeutschen Vizemeisterschaft bereits erreicht war. Zudem warteten mit dem TV Gladbeck, dem Dresdener SC und dem BBSC Berlin bereits in der Gruppenhase hochkarätige Gruppengegner auf die VfL-Mädchen. In der Auftaktpartie gegen die mit der herausragenden Grozer Tochter Leana auflaufenden Gladbecker gewannen die Geesthachterinnen einen nachhaltigen Eindruck vom geforderten Niveau. Immerhin konnte wenigstens der zweite Satz mit 20 Punkten lange offen gestaltet werden. Nach der folgenden und erwarteten 0:2 Niederlage gegen den DSC kam es in der letzten Gruppenpartie zum Auseinandertreffen mit dem BBSC Berlin. Hier hatten sich die VfLerinnen doch eine realistische Siegchance ausgerechnet. Allerdings mussten das Team bereits jetzt auf ihre verletzungsbedingt ausgefallene Mannschaftsführerin Ellen Higgelke verzichten, ein nicht zu kompensierender Ausfall. Dennoch schlugen sich die Norddeutschen gut und standen im zweiten Satz kurz vor ihrem ersten Satzgewinn, mussten sich aber erneut denkbar knapp 24:26 Punkten geschlagen eben. So blieb für den Sonntag am Ende nur die befürchtete Runde  um die letzten vier Plätze. Ein letztes Aufbäumen blieb leider auch hier erfolglos. Erneut fehlte beim 26:24, 27:29 und 14:16 gegen den TV Lebach das im Sport gelegentlich nötige letzte Quäntchen Glück. Von diesem Rückschlag konnten sich die Mädels in der kurzen Pause zum abschließenden Platzierungsspiel leider nicht mehr erholen. Folgerichtig zeigte das Team in letzten Turnierspiel prompt seine schwächste Leistung und unterlag sang- und klanglos der SpVgg Holzgerlingen. Ein Gegner, der normalerweise bereits mit einer durchschnittlichen Leistung hätte bezwungen werden können. Natürlich war die Enttäuschung erst einmal groß, nicht nur wegen der verfehlten Zielsetzung und eigenen Erwartungen, sondern auch aufgrund der Erkenntnis, dass sich im Teilnehmerfeld die eine oder andere Mannschaft befand, die den jungen Geesthachterinnen durchaus bezwingbar schienen. Trotzdem bleibt allein die Teilnahme ein großartiges und unvergessliches Erlebnis, das zur Wiederholung motiviert. Und mit dem Abstand einiger Tage überwog letztlich die Erkenntnis und der Stolz der jungen VfLerinnen zu den 16 besten Teams der Bundesrepublik Deutschland in ihrer Altersklasse zu gehören.

veröffentlicht am Montag, 2. Januar 2023 um 11:36; erstellt von Gawlik, Vivien

HVbV Kalender

Samstag, 11. Februar 2023
HM U14 Finalrunde HM U14 Finalrunde
Sonntag, 12. Februar 2023
HM U18 Finalrunde HM U18 Finalrunde
Sonntag, 19. Februar 2023
HM U12m Qualifikationsrunde 2 HM U12m Qualifikationsrunde 2
Sonntag, 19. Februar 2023
HM U12w Qualifikationsrunde 2 HM U12w Qualifikationsrunde 2
Samstag, 11. März 2023
Norddeutsche Meisterschaften U18 Norddeutsche Meisterschaften U18
Samstag, 25. März 2023
Norddeutsche Meisterschaften U16 / U20 Norddeutsche Meisterschaften U16 / U20
Samstag, 1. April 2023
HM U13 Finalrunde HM U13 Finalrunde

zum Terminkalender »


Zur Teamsuche