VG Halstenbek-Pinneberg – Berlin war eine Reise wert!

HVBV | Förderverein

Nach dem Erreichen der Vizemeisterschaft bei der Norddeutschen Meisterschaft U16 männlich in Norderstedt qualifizierten sich die Jungs der VG Halstenbek-Pinneberg für die Deutsche Meisterschaft am 30. April/1. Mai in Berlin. Das war das erste Mal, dass sich ein Team der VG HaPi für eine Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat.

Das große Abenteuer begann mit einem großen Schreck: die S-Bahn in Halstenbek hatte 27 Minuten Verspätung. Zum Glück reagierten die Eltern am Bahnhof schnell und brachten alle 16 Spieler in wenigen Minuten zum Bahnhof Elbgaustr., sodass die Reise rechtzeitig starten konnte.

Am Samstagmorgen machten wir uns auf in das Horst-Korber-Sportzentrum, in der Nähe des Berliner Olympiastadions. Die HaPi-Jungs waren beeindruckt von der Größe der Veranstaltung – eine Neunfeldhalle, 16 Teams, offizielle Schiedsrichter. Nach der Trainersitzung und Begrüßung aller Mannschaften ging es dann endlich los.

In der Vorrundengruppe B2 traf das Team auf den Rumelner TV (aus Duisburg), L:E: Volleys (aus Leipzig) und dem Berliner TSC. Die Aufregung bei den Jungs und Trainern war riesig. Gegen den Rumelner TV startete das HaPi-Team konzentriert und zielstrebig ans Werk. Am Ende reicht die Kraft und Erfahrung gegen die starken Rumelner nicht aus (22:25, 17:25). Auch gegen L.E. Volleys (0:2 – 19:25, 21:25) und den Berliner TSC (0:2 – 17:25, 22:25) machten die Jungs der VG Halstenbek-Pinneberg jeweils ein starkes Spiel.

Im Spiel der Zwischenrunde traf die Mannschaft noch am Samstagabend auf den USC Braunschweig. Für beide war es das 4 Spiele an diesem Tag, so dass das Niveau deutlich unter der Belastung litt. Nach dem knappen ersten Satz, ließen die HaPi-Jungs im 2. Satz ein richtig krachen. Am Ende reichte die Kraft doch nicht zum 1. Sieg (22:25, 25:11, 9:15).

Am Sonntag hatten wir nur noch das Spiel um Platz 15. Gegner war der TV Baden. Die HaPi-Jungs gaben noch einmal alles. Nach dem Gewinn des ersten Satzes drehten sie einen Rückstand im 2. Satz (25:21, 25:23). Mit diesem Sieg belegte die VG Halstenbek-Pinneberg bei ihrem 1. nationalen Auftritt den 15. Platz.

Fazit: Berlin war eine Reise wert!! Für alle Beteiligten war die Deutschen Meisterschaft ein riesen Erlebnis. Sportlich gesehen hat sich das Team sehr gut geschlagen, konnte lange mit allen Gegnern gut mithalten. Durch das gemeinsame Wochenende hat sich der Zusammenhalt weiter gestärkt. Auch in den nächsten Jahren wollen wir wieder um die Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft arbeiten und kämpfen.

veröffentlicht am Dienstag, 20. September 2022 um 11:15; erstellt von Gawlik, Vivien
letzte Änderung: 20.09.22 11:15

HVbV Kalender

Samstag, 1. Oktober 2022
Meldefrist Jugendliga 5 Meldefrist Jugendliga 5
Samstag, 1. Oktober 2022
Meldefrist Senioren Meldefrist Senioren
Samstag, 1. Oktober 2022
Meldefrist U13 Meldefrist U13
Samstag, 1. Oktober 2022
Meldefrist U14 Meldefrist U14
Samstag, 1. Oktober 2022
Meldefrist U15 Meldefrist U15
Donnerstag, 1. Dezember 2022
Meldefrist U12 Meldefrist U12

zum Terminkalender »


Zur Teamsuche