HVbV Mädchen beim Bundespokalturnier auf Platz 6!

HVBV | News

In Berlin trafen sich die Landesverbände zum Bundespokalturnier. Von Freitag 31. Mai bis Sonntag 2. Juni 2019 spielten die Mädchen 02/03 das höchstrangige Jugendturnier in Deutschland, zugleich der Abschluss der Förderung als Hamburger Auswahlteam.

 Platz sechs im bundesdeutschen Vergleich zum Abschluss der Förderung im Hamburger Volleyball-Verband. Was ein Erfolg für die Mädchen.

Am Freitag mit Schwierigkeiten ins Turnier gestartet, kamen die Mädchen am Samstag in den Flow. Sie erreichten ihr bestes Niveau, gewannen knappe Spiele forderten die Titelverteidigerinnen aus Bayern zum besten Volleyball und schlugen Teams, die in ihrer Auswahlkarriere bis zuletzt nicht zu schlagen waren. Dies zeigt die stetige Entwicklung der Mädchen. Am Sonntag war nach knapp verlorenem Satz gegen die Hessinnen im Spiel um Platz fünf die Luft raus, obwohl sich alle gegen die Niederlage stemmten.

Die Mädchen entwickelte sich im Turnier zu Spezialistinnen in knappen Sätzen. Die Bereitschaft alles zu geben übertrug sich auf die Eltern und mitgereisten Teamkolleginnen, die leider nicht nominiert werden konnten.

Der verantwortliche Trainer Holger Schlawitz betreute die Mädchen das vergangene Jahr: “Es hat unglaublich viel Spaß gemacht mit diesen talentierten und motivierten Mädchen zu arbeiten. Es wäre vermessen hier eine Medaille zu gewinnen, aber die Mädchen haben im Spiel gegen Bayern den übermächtigen Gegner voll gefordert. Das spricht für sie.“

Bei der Abschlussbesprechung nach dem Turnier verabschiedete Landestrainer Gerd Grün die Mädchen nach fünf Jahren Förderung. „Die leistungssportliche Aufgabe wurde sehr gut erfüllt. Tessa Hassenstein spielt in zwei Wochen die U18 Beachvolleyball EM, Lilly Faroß tritt im Sommer für Deustchland bei den Jugendolympischen Spielen in Baku an. Emma Gangey wurde als jüngere mitgefördert und spielt im Sommer die U16 Europameisterschaft. Hannah Buss ist Bundeskaderspielerin und wir haben viele Mädchen für den Sport begeistert. Ich bin sicher, dass alle hohe Spielklassen erreichen werden und lange dem Ball hinterherjagen.“

Sein Dank gilt auch all jenen die sich um die Mädchen gekümmert haben: Holger Schlawitz, André Thurm, Jérémy Platre, die Heimtrainer, die Eltern und den Vereinen, die gegen den VCO Hamburg im Ligabetrieb angetreten sind.

 Die Mädchen:

Jana Stiriz, Sarah Stiriz, Annika Klaffke, Dorothee von Krosigk, Sinja Reich, Lilly Faroß, Christina Kunigk (alle VG WiWa), Hannah Buss (TSV Glinde, VG WiWa), Michelle Bigall (VfL Geesthacht), Anna Beifus (VC Allermöhe), Delia Rave (Hummelsbütteler SV, VC Allermöhe), Louisa Sylla (Rissener SV)

 

Die Spiele:

Hamburg-Sachsen (0:2; 12:25,14:25)

Hamburg-DVV1 04/05 (0:2; 24:26, 25:27)

Hamburg-Brandenbrug (2:1; 26:28, 25:23, 15:9)

Hamburg-Bayern (1:2; 28:26, 20:25, 6:15)

Hamburg-Thüringen (2:0; 25:21, 25:23)

Hamburg- Hessen (0:2; 23:25, 14:25)

veröffentlicht am Montag, 3. Juni 2019 um 16:14; erstellt von Niemeyer, Rieke
letzte Änderung: 03.06.19 11:40

HVbV Kalender

Freitag, 28. Juni 2019
Beach-Volleyball Weltmeisterschaft Beach-Volleyball Weltmeisterschaft
Donnerstag, 11. Juli 2019
Deutsche Vereinsmeisterschaften Beach U15 Deutsche Vereinsmeisterschaften Beach U15
Donnerstag, 18. Juli 2019
Bundespokal Beach Bundespokal Beach
Donnerstag, 25. Juli 2019
Deutsche Meisterschaften Beach U18 Deutsche Meisterschaften Beach U18
Donnerstag, 1. August 2019
Deutsche Meisterschaften Beach U17 Deutsche Meisterschaften Beach U17
Mittwoch, 7. August 2019
Deutsche Meisterschaften Beach U19 Deutsche Meisterschaften Beach U19
Samstag, 24. August 2019
Hamburger Meisterschaften Beach Damen/Herren Hamburger Meisterschaften Beach Damen/Herren

zum Terminkalender »


Zur Teamsuche