Stefan Bräuer ist neuer Landestrainer

HVBV | News

Die Tinte unter dem Vertrag ist seit letzter Woche trocken: Ab 1. Oktober hat der Hamburger Volleyball-Verband (HVbV) mit Stefan Bräuer einen neuen Verbandstrainer. Der 54-jährige besitzt die A-Lizenz als Trainer und trainierte zuletzt die Männer des SSC Karlsruhe in der 2. Bundesliga Süd. 

Bräuer begann seine Trainer-Karriere 1990 bei Eintracht Frankfurt. Als Co-Trainer des Erstligisten TV Creglingen und als Trainer des Regionalligisten TG Bad Soden sammelte er weitere Erfahrungen, bevor er 1994 Verbandstrainer im Nordbadischen Volleyball-Verband und Leitender Trainer des Zweitligisten SV Sinsheim wurde. Von 1997 bis 2003 war er Stützpunkttrainer und Internatsleiter beim VC Olympia Sinsheim und wechselte dann zum Landesleistungszentrum in Schwerin, wo er als Landestrainer fungierte.

Von 2001 bis 2007 konnte er seine Auswahlteams acht Mal unter die ersten Sechs der Deutschen Meisterschaften platzieren und führte sie sogar zu drei Meistertiteln. Von 2008 bis 2010 erreichte er als Bundesjugendtrainer mehrere vordere Platzierungen zum Beispiel beim Achtnationenturnier. 2011 wechselte er zurück zum SV Sinsheim, zunächst als Trainer der Erstliga-Damen, dann als Leitender Nachwuchstrainer. 

Bei einem Abstecher nach Österreich trainierte er die Herrenmannschaft und stieg mit ihr in die 1. Liga auf. Seit Juli 2018 trainierte er die Männer des Zweitliga-Aufsteigers SSC Karlsruhe, die er in ihrer Premieren-Saison auf einen sicheren 9. Platz führte.

Stefan Bräuer kommentierte den Vertragsabschluss: „Ich freue mich sehr auf meine neue, spannende Aufgabe in dieser tollen Stadt und beim Hamburger Volleyball-Verband. Ich bedanke mich beim Vorstand des HVbV für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und will mit meiner Arbeit dazu beitragen, den eingeschlagenen Weg im Hamburger Nachwuchsvolleyball weiter zu entwickeln.“

Andrea Kleipoedszus sagte: „Wir wussten, wie schwer es wird, die Stelle adäquat zu besetzen. Umso froher sind wir, mit Stefan einen so erfahrenen Trainer für uns gewonnen zu haben, der unser Team sehr verstärken wird. Und da Gerd Grün in Neugraben ja auch nicht aus der Welt ist, wird es in den nächsten Wochen zusammen mit dem gesamten Trainerteam eine gute Übergabe geben können.“ 

Stefan Bräuer beginnt seine Tätigkeit beim HVbV am Dienstag, dem 1. Oktober 2019, er wird verantwortlich sein für den Bereich Talentsichtung sowie für den weiblichen Bereich. Zu einem ruhigen Eingewöhnen wird es nicht kommen: schon am Wochenende begleitet er die Hamburger Auswahlteams als Beobachter nach Sachsen-Anhalt zum Bundespokal Nord, der dieses Jahr vom TSV 1874 Barleben durchgeführt wird.

(Text: Peter Neese)

veröffentlicht am Dienstag, 1. Oktober 2019 um 07:00; erstellt von Dr. Kleipoedszus, Andrea
letzte Änderung: 01.10.19 09:22

HVbV Kalender

Sonntag, 10. November 2019
2. Qualirunde HM U18m/w 2. Qualirunde HM U18m/w
Sonntag, 1. Dezember 2019
1. Qualirunde HM U20m 1. Qualirunde HM U20m
Sonntag, 1. Dezember 2019
2. Qualirunde HM U16m/w 2. Qualirunde HM U16m/w
Sonntag, 1. Dezember 2019
2. Qualirunde HM U20w 2. Qualirunde HM U20w
Sonntag, 1. Dezember 2019
Meldeschluss Hamburger Meisterschaft U12 Meldeschluss Hamburger Meisterschaft U12
Samstag, 25. Januar 2020
Hamburger Meisterschaft U16 m/w Hamburger Meisterschaft U16 m/w
Sonntag, 26. Januar 2020
Hamburger Meisterschaft U20 m/w Hamburger Meisterschaft U20 m/w

zum Terminkalender »


Zur Teamsuche