Förderverein | Vorstand

Kaufmann, Michael

1. Vorsitzender

Kluge, Gerd

2. Vorsitzender

Widegreen, Klaus

Schatzmeister

Kahl, Ulrich

Schriftwart

von Boltenstern, Stephan

Beisitzer

VG Halstenbek-Pinneberg – Berlin war eine Reise wert!

HVBV | Förderverein

Nach dem Erreichen der Vizemeisterschaft bei der Norddeutschen Meisterschaft U16 männlich in Norderstedt qualifizierten sich die Jungs der VG Halstenbek-Pinneberg für die Deutsche Meisterschaft am 30. April/1. Mai in Berlin. Das war das erste Mal, dass sich ein Team der VG HaPi für eine Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat.

20.09.2022 11:15

Top 16 in Deutschland!

HVBV | Förderverein

Am 21. und 22. Mai fand die u14 Deutsche Meisterschaft der männlichen Jugend am Bundesstützpunkt in Frankfurt statt.

Für das gesamte Team war das die erste große Auswärtsfahrt, denn die Norddeutsche Meisterschaft spielten wir in Halstenbek und davor haben wir auf Grund von Corona an keinen Meisterschaften teilnehmen können. Entsprechend groß war die Vorfreude auf das Wochenende.

05.09.2022 12:24

Ein Langnetz für die TSG Bergedorf

HVBV | Förderverein

Am 09.07.2022 fand in Bergedorf ein toller Volleyball-Aktionstag statt, bei welchem das neue, vom HVBV gesponserte Langnetz, direkt ausgiebig genutzt wurde. Ab sofort können die Mannschaften der Jugendligen 5 & 4 die gesamte Halle nutzen, sodass nun alle 20-25 Kinder Platz finden. Statt wie zuvor auf 2 Spielfeldern kann nun auch in unserer kleinen Halle auf 3 Spielfeldern zeitgleich trainiert und gespielt werden.

Die TSG Bergedorf dankt dafür!

05.09.2022 11:03

JL5-Volleyballcamp 2022 der VG HaPi in den Dünen von Sylt

HVBV | Förderverein

Am schönen Sonnen-Wochenende vom 3. bis 6. Juni über Pfingsten stand als Saisonausklang ein Volleyballcamp des JL5/U12-Teams an. Nach einer schönen und erfolgreichen Saison war das der krönende Abschluss!

23.06.2022 14:13

Platz 12 für WiWa-Mädels bei der DM U20

HVBV | Jugend

Als Vizemeister bei den Norddeutschen Meisterschaften hatten sich die U20-Mädchen der VG WiWa Hamburg für die Deutschen Meisterschaften in Cottbus am vergangenen Sonntag qualifiziert. Noch bevor das Team von Trainer Sergej Fink am Freitag die Reise antreten konnte, mussten jedoch krankheitsbedingt bereits 2 Ausfälle verkraftet werden. Auch wenn sich folglich „nur“ 9 Spielerinnen auf den Weg machten, war das Ziel ausgegeben diese Meisterschaften zu genießen und den ein oder anderen großen Gegner zu ärgern.

09.05.2022 13:08

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv